Spenden zur Flüchtlingshilfe

Spenden für Geflüchtete: Erleichterungen bis Ende 2018 verlängert

„Wir schaffen das.“ Damit sich diese Hoffnung erfüllt, sind nicht nur staatliche Institutionen, sondern auch private Helfer und Geldgeber gefordert. Das Bundesfinanzministerium hat dies früh erkannt und bereits im Herbst 2015 Erleichterungen bei der steuerlichen Anerkennung von Zuwendungen für die Flüchtlingshilfe verkündigt. Gute Nachricht für die Helfer: Diese Erleichterungen gelten nun bis 2018.

Die Situation vor knapp zwei Jahren schrie ja geradezu nach Entlastungen für Hilfsorganisationen, Initiativen zugunsten Geflüchteter und ihre Unterstützer. So beschloss das Bundesfinanzministerium ganz pragmatisch, dass

  • alle gemeinnützigen Organisationen – unabhängig von ihrem satzungsgemäßen Zweck - Spenden für Flüchtlinge sammeln und freie Mittel zu deren Unterstützung verwenden dürfen. Wichtig ist dabei, dass die Sonderaktion als solche explizit gekennzeichnet ist.
  • für Sonderkonten von Hilfsorganisationen zur Unterstützung von Geflüchteten der vereinfachte Spendennachweis gilt. Spender brauchen für ihre Steuererklärung also keine offizielle Spendenquittung, sondern können - unabhängig von der Spendensumme - einfach einen Bareinzahlungsbeleg oder einen Kontoauszug beilegen.
  • auch nicht gemeinnützige Organisationen auf Treuhandkonten Geld für die Flüchtlingshilfe zur Förderung der Hilfe für Geflüchtete sammeln dürfen. Diese Zuwendungen dürfen steuermindernd angesetzt werden, wenn das Geld anschließend an eine gemeinnützige Organisation weitergeleitet wird.
  • die Hilfsempfänger, die Geflüchteten, ihre Hilfsbedürftigkeit nicht nachweisen müssen.
  • Schenkungen zu mildtätigen Zwecken zugunsten der Flüchtlingshilfe von der Schenkungsteuer befreit sind.

Ursprünglich befristete das Bundesfinanzministerium diese Erleichterungen, und zwar bis zum 31. Dezember 2016. Nun gelten sie weitere zwei Jahre lang bis zum 31. Dezember 2018.

Übrigens: Sollten Sie eine eigene Initiative planen, unterstützen wir Sie gerne bei der Umsetzung absolut rechtssicherer Spendensammelaktionen, Schenkungen und anderer Formen der Flüchtlingshilfe.